WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 20. Februar 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Blick zurück und nach vorn - Verdiente Bürger ausgezeichnet


(Fotos: Thomas Wilken)

(tom) Kurz und knackig, aber trotzdem mit viel Inhalt: So wünscht man sich einen Neujahrsempfang. Der Hirschhorner in der Mark-Twain-Stube war ein Musterbeispiel dafür, wie eine solche Veranstaltung ohne Längen durchgezogen werden kann. Gerne nutzten die Bürger danach die verbliebene Zeit umso ausgiebiger, um im Foyer mit einem Glas Sekt auf 2020 anzustoßen sowie den Freunden und Bekannten ein gutes neues Jahr zu wünschen.

Derzeitige Mitglieder der Musikschule Hirschhorn umrahmten im Zusammenspiel mit Ehemaligen den Neujahrsempfang. Greta Böing, Michaela Elkenhans, Hannah Enger, Salome Kerle und Franz Lechner waren auf verschiedenen Instrumenten zu hören. Einführende Worte sprach Stadtverordneten-Vorsteher Harald Heiß. „Schon wieder ein neues Jahr, dabei hätte das alte noch für Monate gereicht“, gab er geflügelte Worte wieder.

Bürgermeister Oliver Berthold freute sich, dass der Neujahrsempfang wieder zum jetzigen Rahmen zurückgefunden hat. Der Beginn eines neuen Jahres sei mit Hoffnungen verbunden, meinte er. Allerdings wisse man, dass man nicht einfach den Reset-Knopf drücken könne. Er äußerte seine Hoffnung, in 2020 wieder gemeinsam viel für Hirschhorn erreichen zu können.

Die politischen Entscheidungen waren in 2019 nicht gerade die leichtesten, so der Bürgermeister. Aber trotz der Finanzknappheit habe man viele Dinge auf den Weg gebracht. Am Beispiel der Wasserversorgung machte er deutlich, wie langsam die Mühlen mahlen. Eigentlich sollte die Sanierung des Hochbehälters am Schloss schon längst gestartet sein, aber weil inzwischen drei Behörden involviert sind und dazu noch die Baubranche boomt, gibt es gravierende Verzögerungen.

Es darf nichts kosten, sollte am besten gestern geschehen sein, aber eigentlich darf gar nichts mehr aufgegraben werden, brachte er die Differenzen der Vorgaben von oben auf den Punkt. Berthold wies darauf hin, dass Wasser- und Abwassergebühren in Hirschhorn noch relativ günstig sind. „Wir müssen unsere Infrastruktur zukunftsfähig machen“, betonte er. In den nächsten Jahren seien dicke Bretter zu bohren.
„Wenn auch das tiefe Tal der Tränen durchschritten ist, so haben wir doch noch ein gutes Stück Weg vor uns“, schloss das Stadtoberhaupt. Nach der Absolvierung der Pflicht „können wir uns wieder der Kür widmen“, hoffte er. Traditionell werden beim Neujahrsempfang auch verdiente Bürger ausgezeichnet, was Berthold und Heiß zusammen vornahmen.

Bronzene Ehrennadel: Monika Feldmann und Marianne Heisner (Engagement in der Kleiderstube). Silberne Ehrennadel: Harald Bohländer, Kurt Friedrich, Erwin Kumpf und Ernst Hofmann (langjährige Vorstandsarbeit im Bienenzuchtverein), Marianne Ammerl (Engagement für den Verein Obdach und Aufbau eine Buschschule in Kenia), Sylvie Méron-Minuth und Klara Weber (Engagement im Freundeskreis Hirschhorn/Chateau-Landon)
Goldene Ehrennadel: Karl Satter (über 25 Jahre in Funktionen bei der Freiwilligen Feuerwehr), Oliver Neuer (26 Jahre Schatzmeister bei den Hirschhorner Rittern).

08.01.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL