WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 31. März 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Bis Aschermittwoch ist noch viel los


Birgit Strohauer-Valerius und Florian Bäcker-Valerius wetten mit KGK-Präsident Udo Geilsdörfer (v.r.). (Foto: Claudia Richter)

(cr) Die närrische “fünfte” Jahreszeit kommt jetzt in die heiße Phase. Auch in Eberbach wird bis Aschermittwoch kräftig gefeiert. An Rosenmontag sind alle “medizinischen Pflegekräfte” und ihre “Kranken” gefordert.

Der heutige “SchmuDo” (schmutziger Donnerstag) begann in Eberbach für viele Männer mit dem Verlust ihrer Krawatte. Im Rathaus in Eberbach beispielsweise wurden alle Krawattenträger aufgerufen, sich vor dem Horst-Schlesinger-Saal zu versammeln. Dort griffen die Frauen der stadtverwaltungsinternen “Krawattenmafia” beherzt zur Schere und verpassten den bunten männlichen Stoffstreifen das für heute richtige Format. Wer in der Verwaltung den Mut hatte, während des Regelbetriebs verkleidet zu erscheinen, hatte die Chance auf eine Prämierung.

Morgen, 21. Februar, wird ab 20.11 Uhr in der Igelsbacher Sängerhalle Fasching mit Show und Tanz gefeiert. In Eberbach startet unter der Leitung von Bernhard “Lungo” Walter die “Tour de Bütt”. Bei der Kneipensitzung sind ab 20.45 Uhr in fünf Gaststätten fünf verschiedene Büttenreden zu hören. Am Samstag, 22. Februar, laden “Steampowered Aeroplane” ab 20.11 Uhr zum Faschingsrock ins Schützenhaus nach Pleutersbach ein.

Die Mitglieder der Karnevalgesellschaft Kuckuck (KGK) sind mental bestens auf den närrischen Endspurt vorbereitet. Präsident Udo Geilsdörfer zählte einige der bevorstehenden Veranstaltungen auf, bei denen die Kuckucke unterwegs sein werden, wie etwa die Teilnahme an den Faschingsumzügen in Neckargemünd und am kommenden Sonntag, 23. Februar, ab 13.59 Uhr bei den Hirschhorner Rittern. Am morgigen Freitag und am Rosenmontag werden Schulen und Kindergärten von närrischen Abordnungen besucht.

Trotz der vielen Beschäftigungen hat Geilsdörfer noch Zeit für Glücksspiele. Wieder einmal haben Birgit Strohauer-Valerius, Geschäftsführerin im Café Viktoria, und ihr Sohn Florian Bäcker-Valerius den Präsidenten zu einer Wette am Rosenmontag, 24. Februar, herausgefordert. Sie wetten, dass Geilsdörfer es nicht schafft, an diesem Tag bis 17.11 Uhr 111 Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwester und -pfleger sowie Patientinnen und Patienten mit und ohne Mundschutz in ihr Haus in der Friedrichstraße zu locken. Der Chef der Kuckucke nahm die Wette an, ist er sich doch der Unterstützung seiner Kuckucke sicher, zumal Strohauer-Valerius nach verlorener Wette Geld für die KGK-Vereinskasse locker machen muss. Falls aber Geilsdörfer die Wette verlieren sollte, wird er als “Schwester Cordula” bei einem der im Sommer anstehenden “Turmtreffs mit dem Förster” auf dem Ohrsbergturm Hand an Patienten legen. Damit alle Fastnachtsbegeisterten die Restzeit der Kampagne gesund überstehen, hat Florian Bäcker-Valerius einen gesunden Berliner mit Minze - die “Schwester Cordula Edition” - kreiert.

Am Fastnachtsdienstag, 25. Februar, laden die Kuckucke zum großen Fastnachtsumzug durch die Innenstadt ein. Zugmarschall Wolfgang Röderer erwartet über 70 närrische Gruppen, die ab 14.11 Uhr von der Friedrichsdorfer Landstraße durch die Odenwaldstraße, über den Neuen Markt, durch die Bahnhofstraße und die Luisenstraße zum Leopoldsplatz ziehen. Interessierte Gruppen können sich kurzfristig per Mail (s.u.) anmelden. Nach dem Umzug kann bis 19 Uhr auf dem Leopoldsplatz gefeiert werden. Um diese Veranstaltung teilweise finanzieren zu können, werden am Fastnachtsdienstag “Umzugsplaketten” zum Preis von 2 Euro verkauft.

Da an Aschermittwoch, 26. Februar, bekanntlich nicht nur “alles vorbei” ist, sondern auch die Geldbeutel leer sein werden, lädt der Bürger- und Heimatverein zum traditionelle “Geldbeutelwaschen” ein. Um 11.12 Uhr dürfen am Neckarlauer gemeinsam das Ende der Fastnacht beweint und die Geldbeutel so lange geschrubbt werden, bis sich neues Geld darin wieder einfinden kann.

E-Mail-Kontakt: zugmarschall@kg-kuckuck.de

Infos im Internet:
www.kg-kuckuck.de/umzug/


20.02.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Golfclub Mudau