WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 25. Oktober 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Wegen Orgeldefekts in die katholische Kirche verlegt


(Foto: Claudia Richter)

(cr) “Orgelmusik zur Marktzeit” war am vergangenen Samstagvormittag zu hören. Allerdings nicht wie geplant in der Michaelskirche: Das Konzert musste aus technischen Gründen in die katholische Kirche verlegt werden. Auch das Konzert am kommenden Samstag wird in der Kirche St. Johannes Nepomuk stattfinden.

Der evangelische Bezirkskantor Andreas Fauß wollte am vergangenen Samstag, 22. August, sein erstes öffentliches Konzert in Eberbach an der Weißenborn-Lenter-Orgel spielen. Inspiriert durch die Ergebnisse der “Fensterkonzerte”, die Martina Greif-Trussina im Mai dieses Jahres organisiert hatte, sollte am Samstagvormittag das erste Orgelkonzert zur Marktzeit in der Michaelskirche angeboten werden. Wahrscheinlich habe aber Anfang der letzten Woche ein Blitz in die Orgel eingeschlagen und die Setzerplatine beschädigt, so Fauß. Der zuständige Orgelbauer habe nun die Platine und somit “die Seele der Orgel” ausgebaut und versuche das Instrument wieder instand zu setzen, damit das nächste Konzert in der evangelischen Michaelskirche stattfinden könne.

Die erste “Orgelmusik zur Marktzeit” fand wegen des Orgel-Defekts dann in der katholischen Kirche St. Johannes Nepomuk statt (unser Bild). Fauß dankte seinem Kollegen Severin Zöhrer, katholischer Bezirkskantor, für dessen spontane und unbürokratische Hilfe aus dem Urlaub, durch die die Veranstaltung in die katholische Kirche verlegt werden konnte. Der Stimmung tat es keinen Abbruch, denn fast 70 Gäste besuchten unter den bekannten Corona-Hygienevorschriften das Konzert, das für Fauß somit eine doppelte Premiere bedeutete. Denn er spielte nicht nur sein erstes öffentliche Konzert, sondern auch zum ersten Mal auf der Vleugels-Orgel, die seit 1972 auf der Empore in der Kirche St. Johannes Nepomuk steht. Zu hören waren Werke von J. S. Bach, F. Mendelssohn-Bartholdy und Louis Vierne. Den Besucherinnen und Besuchern hat das kostenfreie Konzert bestens gefallen. Sie bedankten sich mit viel Applaus und großzügigen Spenden, die der kirchenmusikalischen Arbeit der katholischen Kirchengemeinde zugute kommen sollen.

Die nächste “Orgelmusik zur Marktzeit” am morgigen Samstag, 29. August, mit Maximilian Robert Jenkins (Orgel) und Sarah Kuppinger (Gesang) wird ebenfalls in der katholischen Kirche St. Johannes Nepomuk stattfinden, da die Orgel in der Michaelskirche noch nicht repariert werden konnte. Beginn der Veranstaltung ist um 11 Uhr.

28.08.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL