WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 22. Oktober 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Ein besonderes Konzert mit einem abwechslungsreichen Programm


(Foto: Stefan Pahl)

(bro) (as) Am 25. Oktober um 15 und um 17 Uhr startet die Konzertreihe "KarmelAbend" im Hirschhorner Kloster unter Coronaschutz-Auflagen.

Statt jeweils ein Konzert im in der Regel bis auf den letzten Platz gefüllten Kapitelsaal zu organisieren, haben sich die Künstler und Organisatoren entschieden, die Besucher auf jeweils zwei Konzerte pro Termin zu „verteilen“. So können die erforderlichen Schutzmaßnahmen inklusive der Abstände zwischen Reihen und Stühlen eingehalten werden, und die Musikfreunde müssen dennoch nicht auf den musikalischen Leckerbissen des Abends verzichten.

Das erste Konzert des Tages findet sonntags jeweils von 15 Uhr bis 15.45 Uhr statt, und das zweite Konzert startet am gleichen Nachmittag um 17 bis 17.45 Uhr. Ab 17 Uhr wird das Konzert zudem online gestreamt und kann überall auf der Welt live miterlebt werden. Auch wenn der Livestream die besondere Atmosphäre des Kapitelsaals nicht in aller Gänze widergeben kann, der akustische Eindruck ist authentisch und wird auch am Bildschirm seine Wirkung nicht verfehlen.

Den Auftakt der "KarmelAbende 2020" übernimmt das Hirschhorner Klaviertrio Michaela Elkenhans, Klavier (Lehrerin an der Hirschhorner Musikschule), Theresa Lechner, Violine (Studentin an der Musikhochschule in Münster) und Maria Lechner (Studentin an der Musikhochschule Münster und Würzburg. Die begeisterten Musikerinnen haben sich für dieses Konzert etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die Künstlerinnen wollen zu ihren Anfängen zurückkehren und ihre ersten Klavierstücke, die sie als Trio gespielt haben, nochmal aufnehmen und den Unterschied erleben, den ihre Erfahrung, ihre musikalische Reife und ihre inzwischen gewonnene Professionalität in ihr Spiel bringt. Auf dem Programm stehen u. a. das Klaviertrio in G-Dur, das Zigeunertrio von Joseph Haydn und vier Phantasiestücke von Robert Schuhmann. Und weil die Musikerinnen ein Faible für Musik von Frauen unter den Komponisten haben, spielen sie auch Werke der französischen Komponistin Mel Bonis (158 - 1937). Unter diesem Pseudonym hat Mélanie Bonis ihre Werke in einer Zeit veröffentlicht, als Frauen in der Musik kaum Beachtung fanden.

Die Plätze werden nach Reservierung (E-Mail-Link s. u.) vergeben. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

E-Mail-Kontakt: familie.lechner@gmx.net

05.10.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL