WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 22. Oktober 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Viel Arbeit hinter den Kulissen


(Foto: Thomas Wilken)

(tom) Der Gemarkungsrundgang hat im Sensbachtal bereits eine lange Tradition. Dieses Jahr stand er unter besonderen (Corona-)Bedingungen. Nach reiflicher Überlegung ob der Machbarkeit wurde er vom Ortsbeirat kürzlich durchgeführt. Hierzu begrüßte Ortsvorsteher Tobias Kuhlmann bei typischem Herbstwetter über 30 Teilnehmer in Unter-Sensbach.

Die Wanderstrecke führte vom Bürgerzentrum den Falkenberg hinauf zum Panoramaweg. Die erste Versorgungsstation wurde an der „Hermetze“ angesteuert. Der weitere Verlauf zog sich über die „Lange Mauer“ und den Grüneshof hinweg zum „Hanmichelsbuckel“. An diversen Stationen gaben Mitglieder des Ortsbeirats Informationen zu den anstehenden und abgelaufenen Tätigkeiten im Sensbachtal. Die angelaufene Sporthallensanierung war in diesem Zusammenhang natürlich auch ein zentrales Thema.

Bürgermeister Christian Kehrer übermittelte die Grüße der Stadt Oberzent und gab Einblicke in die Planungen und Umsetzungen der Stadt, auch die drei Stadtteile im Sensbachtal betreffend. Hierbei ging er noch einmal genauer auf die Haushaltslage ein und warb um Verständnis für die derzeitige Situation, dass wenig Mittel zur Verfügung stehen.

Revierförster Erich Kuhlmann vom Forstamt Beerfelden erläuterte die waldbaulichen Gegebenheiten in Zeiten des Klimawandels. Er ging auf die größeren Kalamitätsfälle innerhalb der Forstwirtschaft durch Borkenkäfer und Sturmschäden ein. In den Gesprächen mit den Teilnehmern wurde dann auch über den „Wald der Zukunft“ diskutiert.

Vielen Teilnehmern wurde beim Rundgang deutlich, wie viel Arbeit der Ortsbeirat Sensbachtal „hinter den Kulissen“ übernimmt. Der Ortsvorsteher bedankte sich zugleich aber auch noch einmal bei den vielen ehrenamtlichen Helfern im Sensbachtal, die sich um kleine und große Hilfestellungen im Dorfleben bemühen.

Leider könne in diesem Jahr coronabedingt kein gemeinsamer Abschluss durchgeführt werden, bedauerte Kuhlmann. Die Teilnehmer wurden jedoch an zwei Rastpunkten auf Kosten des Ortsbeiratsbudgets mit Getränken und belegten Brötchen versorgt.

So konnte man mit diesem Konzept des diesjährigen Gemarkungsrundgangs alle Coronavorschriften einhalten. Der Ortsvorsteher bedankte sich bei den Bürgern für die rege Teilnahme und beim Organisationsteam für die Vorbereitung und Durchführung des Rundgangs unter „erschwerten Bedingungen“.

08.10.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL