WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 08. März 2021
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Mit Homeschooling und Notbetreuung gegen Infektionen


(Foto: Hubert Richter)

(cr) Eigentlich stünde an Eberbachs Schulen nach den Weihnachtsferien der Schulbeginn vor der Tür. Wegen der Corona-Pandemie geht das laufende Schuljahr ab Montag, 11. Januar, erst einmal mit geschlossenen Schulen und Fernunterricht weiter, laut Kultusministerium voraussichtlich bis 31. Januar.

Auch die evangelischen und katholischen Kindergärten sowie der Waldkindergarten seien geschlossen, teilte die Stadtverwaltung Eberbach auf Anfrage mit. Man biete aber eine Notbetreuung für Kinder bis zur 7. Klasse an. Anmeldungen für die Betreuung sollen bei der jeweiligen Einrichtung vorgenommen werden.

Die Schulleiterin des Hohenstaufen-Gymnasium (HSG), Anja Katzner, sagte, dass Eltern mit einem Elternbrief über den bevorstehenden Unterrichtsablauf informiert worden seien. Demnach finde an den weiterführenden Schulen (also auch an der Realschule) in den Klassen 5 bis 10 bis zum 31. Januar kein Präsenzunterricht statt. Für die Schülerinnen und Schüler werde Fernunterricht angeboten, der grundsätzlich den Stundenplan des Präsenzunterrichts abbilde. Die Umsetzung des Fernunterrichts erfolge am HSG über die Lernplattform “Microsoft Teams”. Die Schülerinnen und Schüler seien in den vergangenen Wochen im Umgang mit “Teams” geschult worden.

Homeschooling für alle Klassen steht auch auf dem Stundenplan der Gemeinschaftsschule am Steige-Schulzentrum. Schulleiter Udo Geilsdörfer traf sich am Morgen mit Kolleginnen und Kollegen, die in Abschlussklassen unterrichten. Hier werde man Hybrid-Unterricht anbieten, also Präsenzunterricht und Homeschooling im Wechsel in prüfungsrelevanten Fächern, so Geilsdörfer. Bedarf an Notbetreuung wurde bisher nicht angemeldet, sagte der Schulleiter.

Auch die Theodor-Frey-Schule bleibt komplett geschlossen, alle Klassen werden in der kommenden Woche digital unterrichtet. Die Schüler des Internats sind ebenfalls zur Zeit nicht an der Schule.

Wie der Schulalltag in Grundschulen und Kindergärten in den nächsten Wochen tatsächlich stattfinden wird, will Ministerpräsident Winfried Kretschmann laut Pressemitteilungen am kommenden Donnerstag entscheiden. Bis dahin hofft er auf belastbare Zahlen über die Infektionslage.

In Eberbach ist laut Gesundheitsamt die Gesamtzahl der nachweislich corona-infizierten Personen auf 298 geklettert, 49 von ihnen gelten derzeit noch als potenziell ansteckend und befinden sich in Quarantäne. Die 7-Tage-Inzidenz im Rhein-Neckar-Kreis liegt heute bei 132 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in einer Woche.

08.01.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL