WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
29.09.2021
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Drei mutmaßliche TĂ€ter auf der Flucht

(hr) Heute Morgen wurde in der Ringstraße in Friedrichsdorf ein RaubĂŒberfall gemeldet. Drei TĂ€ter sollen auf der Flucht sein.

Der Vorfall löste einen grĂ¶ĂŸeren Polizeieinsatz aus. Wie die Polizei mitteilte, sollen kurz nach 10 Uhr drei unbekannte TĂ€ter einen 49-jĂ€hrigen Mann in seinem Wohnhaus ĂŒberfallen und unter Vorhalt einer Waffe, mit der sie auch auf den Mann einschlugen, WertgegenstĂ€nde gefordert haben. Es wird vermutet, dass die MĂ€nner ĂŒber einen Nebeneingang ins Haus gelangten.
Als sich der Mann zur Wehr setzte, soll es zu einem Gerangel zwischen dem Trio und seinem Opfer gekommen sein, worauf die TĂ€ter - ohne Waffe - in unbekannte Richtung geflohen seien. Nach der Beschreibung handelt es sich um drei MĂ€nner im Alter von 20 bis 25 Jahren mit sĂŒdlĂ€ndischem Aussehen. Sie hĂ€tten schwarze Kleidung getragen und gutes Deutsch mit Akzent gesprochen.

Verletzt wurde der 49-jĂ€hrige Mann bei dem Überfall nicht. Eine sofort eingeleitete Fahndung, unter anderem mit KrĂ€ften des angrenzenden PolizeiprĂ€sidiums Heilbronn, verlief bislang ohne Ergebnis. Die Zentrale Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg wurde verstĂ€ndigt. Das Raubdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen ĂŒbernommen.

Zeugen, die im Bereich verdĂ€chtige Personen gesehen haben sowie darĂŒber hinaus sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0621 174 4444 an die Kriminalpolizei Heidelberg zu wenden.

29.07.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Sabin Lamere (10.09.21):
Jaja, unsere Gutmenschen wieder.........
Hier wird auf unbedeutenden Kleinigkeiten herumgehackt. Und warum steht hier eigentlich etwas von "TÀtern"? Können es nicht auch TÀter*innen, verkleidet als MÀnner gewesen sein. Oder vielleicht "Diverse"?
Starkes StĂŒck!!!


Von Grumbeere (04.09.21):
@Schöpfung
Im Text ist die Rede von drei MĂ€nnern mit sĂŒdlĂ€ndischem Aussehen, welche gutes Deutsch mit Akzent sprechen. Hier steht nichts von gebrochenem Deutsch, noch von GĂ€sten oder FlĂŒchtlingen, so wie Sie es interpretieren. StaatsbĂŒrgerschaft oder Aufenthaltsstatus lĂ€sst sich hier nicht ablesen.
Äußerliche Merkmale sind nun einmal die einzigen Hinweise, die man zunĂ€chst hat, wie auch beim Phantombild. Dass man in einer Fahndung die StaatsbĂŒrgerschaft erwĂ€hnt, kenne ich so nicht. Das können die Zeugen nicht wissen. In der Art und Weise wie Sie hier einen Generalverdacht Ă€ußern ist dies diskriminierend und somit eine Verachtung von Menschenrechten.
Auch wenn es nicht Thema dieses Beitrags ist: Die Behandlung von straffĂ€lliger Zuwanderung findet selbstverstĂ€ndlich nach rechtsstaatlichen Prinzipien statt. Die AfD behauptet gerne das Gegenteil, aber Zuwandernde pauschal als Verbrecher zu bezeichnen ist Diskriminierung. Sie haben Recht, dass die AfD eine demokratisch gewĂ€hlte Partei ist. Dennoch grenzen diese sich nicht genug von rechtsextremen Randgruppen ab und Ă€ußern sich regelmĂ€ĂŸig menschenverachtend zu Zuwandernden und das LSBTI Spektrum. Lassen Sie sich nicht von durchschaubarer Polemik und Populismus beeinflussen. Setzen Sie sich mit den Parteien auseinander. Ich empfehle dazu jedem, die Wahlprogramme zumindest zu ĂŒberfliegen.


Von Trollhunter (30.08.21):
@Schöpfung
Ich finde es erstaunlich, dass sie es geschafft haben genau eine meiner Fragen tatsÀchlich zu beantworten.
Zu deiner Aussage, dass die Kriminalstatistik eindeutig ist: Ist sie nicht. Die KriminalitĂ€t in Deutschland sinkt laut dieser, nĂ€mlich seit 2015. Es stimmt zwar, das in dieser einige Gruppen etwas ĂŒberreprĂ€sentiert sind, darauf lĂ€sst sich aber nicht direkt schließen das lediglich eine Minderheit dieser Gruppen nicht Kriminell ist. Außerdem sinkt diese ÜberreprĂ€sentation deutlich, wenn man alter und Geschlecht der TĂ€ter mit einbezieht. Die Aussage, dass sich lediglich eine Minderheit der von ihnen als "GĂ€ste" bezeichneten Gruppe normal verhĂ€lt, ist schlichtweg eine LĂŒge, und das sollten sie auch sofern sie nicht völlig verblendet sind wissen.

Zu der Sache mit dem AFD Sprech: Was soll das eigentlich sein? Sie hören sich an wie Kindergartenkinder, denen die Argumente ausgegangen sind. Diese Partei verbreitet so viele Unwahrheiten, die extrem leicht zu widerlegen sind, siehe Klimawandel ist nicht Menschengemacht, und ihnen fÀllt nichts Besseres ein, als Àhnliche Aussagen als AFD-Sprech zu bezeichnen. Wenn diese Leute tatsÀchlich glauben, dass sie recht haben werden sie damit der AFD nur zusÀtzliche WÀhlerstimmen bringen, von Leuten die gar nicht wirklich Radikal sind, sondern einfach keine Statistiken lesen können.
Zu der Aussage das die AFD demokratisch gewĂ€hlt wurde: Das stimmt zwar, heißt aber noch lange nicht das die AfD eine demokratische Partei ist. Die AFD stellt sich Teilweise gegen jegliche Erkenntnisse der Wissenschaft und glĂ€nzt vor allem durch Provokationen.


Von Schöpfung  (23.08.21):
An nicht Eberbacher .Bitte den Text oben genau durchlesen, dort wird nach drei sĂŒdlĂ€ndisches Aussehenden MĂ€nner gefahndet, mit gebrochenen Deutsch ,nicht nach hell aussehenden MĂ€nnern, wenn es so wĂ€re wĂŒrde es in der Fahndung stehen gesucht werden drei Deutsche MĂ€nner. Aber nochmal bitte Text oben im Polizeibericht steht drei sĂŒdlĂ€ndisch aussehende Junge MĂ€nner. Das ist nun mal Fakt und nichts anderes man wills vielleicht nicht war haben ist aber so. Und ich bin immer noch der Meinung das sich ein Gast der nach Deutschland kommt und hir Straftaten verĂŒbt mĂŒsste so schnell wie möglich raus aus Deutschland ohne wenn und aber .Wie viele Deutsche Ofer soll es noch geben. Und zur AfD die AfD ist eine demokratische gewĂ€hlte Partei. Das ist numal auch fakt.


Von Auch Kein Eberbacher mehr (23.08.21):
Hier kann man nicht mehr Ewwerbacher nur zustimmen.

Sie bezeichnen Menschen als "GĂ€ste", von denen Sie nicht das geringste wissen als ihr Ă€ußeres Erscheinungsbild. Das ist Rassismus par excellence. Das Aussehen lĂ€sst nicht darauf schließen ob es Deutsche sind oder nicht. Also, @Schöpfung, Sie sind derjenige mit einer (braunen) Brille.

Mit dem Opfer hat man natĂŒrlich MitgefĂŒhl, nur waren Sie ja der Erste der gleich das Ă€ußere Erscheinungsbild nutzen musste um seine politische Meinung kundzutun, sonst wĂ€re diese Diskussion nie losgebrochen. Sie behaupten hier auch einfach Dinge, die Sie dann (trotz Forderung) nicht belegen.

Wenn sie politisch extreme Meinungen vertreten möchten, mĂŒssen Sie damit leben können, dass andere dies erkennen. Unterlassen Sie es sich in die Opferrolle zu begeben, Sie sind TĂ€ter. Aber das ist ja 1A-AfD Taktik.


Von nicht mehr Ewwerbacher (23.08.21):
@ Schöpfung: genau das ist das AfD Sprech, sich auf die Meinungsfreiheit zu berufen und unreflektiiertes Zeugs von sich geben. Damit sind Sie entlarvt. Woher Sie die Meinung haben, dass es sich in diesem Fall um "GÀste" handelt, diese Antwort bleiben Sie schuldig. Sondern verlieren sich in den Vorurteilen.

Von Schöpfung  (18.08.21):
An Eberbacher , was ist hir AfD Sprache wenn man die Wahrheit sagt , es ist halt nicht immer schön, aber man sollte schon genau hinschauen. Aber so lange es Menschen gibt so wie sie die als nur schönreden wollen . Und Integration von was fĂŒr einer Integration sprechen sie, der grĂ¶ĂŸte Teil der GĂ€ste die zu uns gekommen sind Beziehen Harz 4 und das ist nun mal fakt das können sie auch recherchieren das ist nun mal. Ich habe nichts gegen Menschen die zu uns kommen und arbeiten. Aber die Wahrheit ist aber auch das die KriminalitĂ€t sehr sehr gestiegen ist und bitte den Bericht der oben verfasst wurde genau lesen und WennÂŽs geht setzen sie ihre rosarote Brille ab da steht es schwarz und weiß die TĂ€terbeschriebung genau durchlesen. Es geht mir aber eigentlich um das Opfer da hört man hier nichts. Das ist sehr schade kein Wort einfach nichts nochmal ich hoffe das er kein Langzeitschaden davon trĂ€gt. Und ich hoffe ganz stark das sie die drei SĂŒdlĂ€nder so schnell wie möglich fassen.

Von nicht mehr Ewwerbacher (16.08.21):
@ Schöpfung: 1. bevor Sie hier eine Hasstirade erlassen, wo steht in diesem Artikel etwas von "GÀsten" geschrieben?
2. zu einer gute Integration gehört eine Beherrschung der Sprache, dies scheint in Ihrem Fall nicht gegeben zu sein, sind Sie auch "Gast"? Dann mĂŒssen Sie sich auch als solcher hier im Forum so benehmen.
3. Diese unbegrĂŒndete AfD Sprache ist scheußlich und widerlich!


Von Luca Salerno (12.08.21):
@Schöpfung,

bitte belegen Sie die Aussage, dass das eindeutig sei mit einer Quelle.

Danke!


Von Schöpfung  (09.08.21):
An Trollhunter,Beantwortung deiner Fragen,also alles was kriminell geworden ist raus . Die Kriminalstatistik ist eindeutig es sind viel Zuviele unsere GĂ€ste kriminell. Wie viele MĂ€dchen und Frauen wĂŒrden sich freuen wenn diese kriminelle raus mĂŒssten es reicht eigentlich, siehe Österreich ein MiterjĂ€hrges MĂ€dchen vergewaltigt geschlagen und dann umgebracht, aber man muss nicht nach Österreich schauen bei uns passiert das Tag tĂ€glich was sagen sie denen,MĂ€dchen u.frauen klasse selber schuld. Oder sagen sie denen die armen sie suchen Schutz bei uns
Das meine ich wenn sich die GĂ€ste bei uns sich nicht an die Regeln halten mĂŒssen sie raus so schnell wie sie gekommen sind und nicht der Spruch die Armen GĂ€ste. Nichts gegen die kommen und sich vorbildlich verhalten aber das ist die Minderheit. Das muss aufhören wieviel Opfer noch keiner setzt sich mit diesem Thema auseinander.


Von Trollhunter (05.08.21):
@Schöpfung
Du trollst doch.
Ich hoffe du Meinst das nicht Ernst, falls doch habe ich ein paar Fragen:

Wer ist denn ein "Gast" in Deutschland, und was lÀsst dich vermuten das die TÀter in diesem Fall "GÀste" waren? Und wenn du diese "GÀste" des Landes verweisen willst, wohin sollen sie dann gehen?

Weshalb sollte man deiner Meinung nach handeln und wie?

Kein Mensch hat verdient Opfer einer Gewalttat zu werden, genauso wie kein Mensch verdient hat unter schlechten Bedingungen zu Leben und ohne Bildung aufzuwachsen. Oder gibt es fĂŒr dich Opfer, die es verdient haben?

Möchtest du wegen der KriminalitĂ€t einzelner alle rausschmeißen oder nur diejenigen die StraffĂ€llig geworden sind und wĂŒrdest du auch Menschen die keine "GĂ€ste" sind rausschmeißen?


Von nicht mehr Ewwerbacher (04.08.21):
Wo steht im Artikel was geschrieben, dass es sich um "GÀste" handelt? Schöpfung hat hier seine Gesinnung deutlich gezeigt, sehr schlimm finde ich diese Vorverurteilungen.

Von Pegasus (04.08.21):
Wenn man sich Ihren Beitrag durchliest, könnte man meinen, Deutschland könne ohne diese "GÀste" eine KriminalitÀtsrate von 0 haben.
Woher möchten Sie wissen, dass die Heimat dieser MĂ€nner nicht Deutschland ist und diese hier geboren und aufgewachsen sind? Wohin sollte man diese MĂ€nner dann zurĂŒck schicken? Sollten die Verantwortlichen ein Land wĂŒrfeln?
Ich möchte die Tat auf keinen Fall klein reden. Eine Straftat ist IMMER abscheulich. Aber diese Pauschalisierung nimmt mittlerweile Überhand.
Unsere Medien sind darin gebrieft FÀlle mit Migranten stark zu publizieren. Dies können Sie mit wenig Aufwand recherchieren.
Daher kommen womöglich auch diese pauschalen Aussagen und die pauschale Sicht auf diese Personengruppen.
Auch wenn es in diesem Fall wahrscheinlich zutrifft und die TĂ€ter womöglich sĂŒdlĂ€ndischer Herkunft sind, sind nicht alle Heimatvertriebenen kriminell. Es gibt in unserem Land genĂŒgend FĂ€lle und Beispiele, in denen zu sehen ist, dass die eigenen "reinen" BĂŒrger (um mal in Ihrer Ausdruckweise zu bleiben) auch Negativschlagzeilen verursachen können.
Jedes Land, jede Religion, jede Personengruppe hat gute wie auch schlechte Menschen.
Wir sollten aufhören dies immer zu pauschalisieren und Menschengruppen zu verurteilen.
Ein anstÀndiges Miteinander ist der richtige Weg!


Von OdenwĂ€lder  (03.08.21):
Bei Deinem Deutsch und Deiner Grammatik, bitte gleich mit ausreisen!

Von Meine Meinung (03.08.21):
Die von Migranten verĂŒbten Straftaten (Migrantengewalt) haben mittlerweile die Grenze meiner Toleranz ĂŒberschritten. Ich kann @Schöpfung nur zustimmen; Diese GewalttĂ€ter mĂŒssen auf dem schnellsten Wege abgeschoben werden.
Wer da immer noch mit arme FlĂŒchtlinge, traumatisiert argumentiert, sollte sich mal in Ă€rztliche Behandlung begeben oder noch besser, mal mit betroffenen Angehörigen reden.


Von Schöpfung  (30.07.21):
Schon wieder wie lange noch muss Deutschland das ertragen. Sofort raus aus Deutschland wenn man sich als Gast kriminell verhĂ€lt muss raus. Der betroffene Mann tut mir sowas aber sowas von Leid, es gibt viel Zuviele sogenannte GĂ€ste, die nicht an die Regeln halten. Wann endlich wird endlich gehandelt. Wir haben Zuviele Opfer die es nicht verdient haben,wie lange noch wrid hier weggeschaut, und immer wieder der Spruch die Armen, MĂ€nner was die alles erlebt haben,wenn sich einer oder mehrere so benehmen mĂŒssen sie raus aber so schnell wie möglich, ich hoffe das der betroffene diesen RaubĂŒberfall so bald verarbeiteten kann was ich aber nicht glaube .

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Rechtsanwälte Dexheimer

Zahradnik

Ausbildungsplatz