WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
16.05.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

An Silvester ist in manchen Bereichen auch Feuerwerk verboten


Silvesterfeuerwerk darf in diesem Jahr nur au├čerhalb der Innenstadt oder auf Privatgrundst├╝cken gez├╝ndet werden. (Foto: Hubert Richter)

(hr) Das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis hat als Ma├čnahme gegen die Corona-Pandemie per Allgemeinverf├╝gung ein ab heute g├╝ltiges Verbot von Alkoholkonsum und -ausschank in der ├ľffentlichkeit und ein Feuerwerksverbot an Silvester und Neujahr erlassen. Die Verbote gelten aber nicht ├╝berall.

Wo die Verbote genau gelten, ist in der Allgemeinverf├╝gung f├╝r jede betroffene Kommune im Kreis geregelt. In Eberbach gelten beide Verbote pauschal auf allen Verkehrs- und Begegnungsfl├Ąchen sowie Pl├Ątzen und Parkanlagen im Innenstadtbereich zwischen Neckar, Hirschhorner Landstra├če und Wilhelm-Blos-Stra├če, G├╝terbahnhofstra├če sowie Odenwaldstra├če, Neckarstra├če und Fahrgasse, au├čerdem auf den Au├čensportanlagen am Steigeschulzentrum und am Hohenstaufen-Gymnasium. In Sch├Ânbrunn gelten die Verbote nicht.

Das Verbot des Alkoholkonsums und -ausschanks gilt ab heute, 11. Dezember in den genannten Bereichen und ist abh├Ąngig vom Fortbestand der Alarmstufe II in Baden-W├╝rttemberg. Das Pyrotechnikverbot gilt f├╝r den Silvestertag (31. Dezember) und Neujahr (1. Januar). Beide Dokumente bieten wir hier als PDF-Dokumente zum kostenlosen Download an (Links s.u.).

Grundlage f├╝r beide Verbote ist der Paragraf 17b der baden-w├╝rttembergischen Corona-Verordnung. Hiernach sind die Gesundheits├Ąmter verpflichtet, im Zusammenwirken mit den betroffenen St├Ądten und Gemeinden Verkehrs- und Begegnungsfl├Ąchen in Innenst├Ądten oder sonstigen ├Âffentlichen Orten festzulegen, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vor├╝bergehend aufhalten. Dieser Regelung liegen die Erw├Ągungen zugrunde, dass die Untersagung des Ausschankes oder des Konsums von alkoholischen Getr├Ąnken auf bestimmten ├Âffentlichen Pl├Ątzen oder zu bestimmten Zeiten erheblich dazu beitragen kann, Infektionsrisiken zu verringern, da durch die damit verbundene Kontaktbeschr├Ąnkung das ├ťbertragungsrisiko gesenkt wird. Zudem wird verhindert, dass sich wechselnde G├Ąste oder G├Ąstegruppen an den Ausschankstellen einfinden und gruppieren. Zur Begr├╝ndung der Verbote wird auch angef├╝hrt, dass Gemeinsamer Alkoholkonsum ÔÇťaufgrund der dem Alkohol immanenten enthemmenden WirkungÔÇŁ dazu f├╝hre, ÔÇťdass Infektionsrisiken nicht mehr richtig eingesch├Ątzt und AHA-Regeln nicht mehr eingehalten werdenÔÇŁ.
Das Pyrotechnikverbot wurde laut Landratsamt neben der Vermeidung von Menschenansammlungen auch wegen der hohen Verletzungsgefahr geregelt. Eine zus├Ątzliche Belastung der Krankenh├Ąuser und Intensivstationen in der Silvesternacht durch feuerwerkstypische Verletzungen soll hierdurch unterbunden werden.

Infos im Internet:
www.omano.de/download/42811/2021_12_11_alkoholverbot.pdf
www.omano.de/download/42811/2021_12_11_pyrotechnikverbot.pdf

11.12.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Z÷ller

Ruettger