WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
18.05.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Keine Punkte für den Eberbacher Sport Club

(bro) (josch) Der letzte Klassiker verblieb gestern auf Kreisebene: das Fußballderby (Kreisliga Heidelberg) südlich des Neckars im kleinen Odenwald zwischen dem Eberbacher Sport Club und der SG-SV Lobbach.

Die Vorzeichen standen zwar nicht auf Dramatik und Hochspannung, dafür standen beide Teams zu weit jenseits von Gut und Böse. Aber die beiden Mannschaften zeigten ein munteres Feiertagsspielchen, das die Gäste aus dem Lobbachtal nicht unverdient für sich entschieden. Sie gingen in Führung, was sich angedeutet hatte, weil das Spiel anfangs zu sehr auf das ESC-Tor lief. Enrico Eberle war erfolgreich, überwand die ESC-Hintermannschaft. Erst nach einer guten halben Stunde kamen die Eberbacher zu ihrer ersten Torchance, Ramon Greif vergab einen durchaus ansehnlichen Freistoß.

Das war auch Anlass dafür, dass der ESC besser aus der Halbzeit kam. Es dauerte nur fünf Minuten, da stand es 1:1. Goalgetter Drago Balukcic war erfolgreich (50.). Es hätte noch besser kommen können. Balukcic zog eine Minute später fulminant ab - übers Tor. Der ESC agierte jetzt druckvoll, musste aber plötzlich einen Bruch in seinem Spiel hinnehmen. Die SG-SV kam zurück. ESC-Keeper Toni Cosic foulte Lobbachs Hannes Linnebach im Strafraum, sah dafür "Gelb". Linnebach legte nach, verwandelte den Elfer selbst zum 1:2. Danach ging es auf der anderen Seite weiter. Joho vergab mehrfach die Möglichkeit zum Ausgleich. Der sollte nicht gelingen, im Gegenteil. Lobbach kam erneut auf, suchte die endgültige Entscheidung. Tom Wierz konnte noch eine Chance der (kleinen) Odenwälder vereiteln, klärte auf der Torlinie, es unterstütze dabei die eigene Latte. Cosic hielt den ESC danach mehrfach weiter im Spiel. An der Seitenlinie lief sich schon Simon Jakob (Jahrgang 1980) warm, nach einer Viertelstunde Spielzeit in der ersten Halbzeit offenbar nachnominiert, musste aber nicht mehr entscheidend eingreifen. Mannschaftskamerad Bent Fellmann bewahrte ihn vor unnötigen Anstrengungen. Er erzielte in der 85. Minute das 1:3 und stellte damit den verdienten Sieg sicher.

Tore: 0:1 Enrico Eberle (21.), 1:1 Drago Balukcic (50.), 1:2 Hannes Linnebach (65.), 1:3 Bent Fellmann (85.). Zuschauer: 116.

02.05.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Zahradnik