WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

Geschenktipp

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
03.12.2023
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Hoffnung in einer chaotischen Welt


(Fotos: privat)

(bro) (uf) Am vergangenen Samstag, 11. November, folgten ├╝ber 60 Frauen der Einladung der Freien evangelischen Gemeinde Eberbach zum Frauenfr├╝hst├╝ck in die Berliner Stra├če in Eberbach.

Schon im Eingang stieg einem der Duft von frischem Kaffee und Br├Âtchen in die Nase. Und kaum hatte man das Foyer erreicht, blickte das Auge auf ein spektakul├Ąr arrangiertes B├╝fett, das keine W├╝nsche offenlie├č: Lachs und K├Ąse, Eier und Schinken, Marmelade, Honig, Hefezopf, M├╝sli, Obst und Rohkost lie├čen den Eintretenden das Wasser im Mund zusammenlaufen. ├ťberall dazwischen essbare Bl├╝ten, die die Platten schm├╝ckten. Der Gemeindesaal war mit Tischen best├╝ckt, die liebevoll mit farbenfrohen T├╝chern und Efeuranken dekoriert waren. Nach und nach f├╝llten sich die Tische, und im Saal war ein fr├Âhliches Gemurmel zu vernehmen. Hier und da wurde laut gelacht.

Das f├╝nfk├Âpfige Musikteam unterbrach mit einem ersten Lied ÔÇ×Jesus, Hope of the NationsÔÇť (Jesus, Hoffnung der Nationen) die Unterhaltungen und gab das Signal zum Beginn. Nach einer Begr├╝├čung mit Informationen zum Ablauf durch Tabea Metz und einer kurzen Vorstellung der Referentin, Susanne Buch, wurde das B├╝fett freigegeben. Viel Zeit blieb nun, um gem├╝tlich zu fr├╝hst├╝cken, miteinander am Tisch ins Gespr├Ąch zu kommen, nochmal nachzuholen und vom Alltag abzuschalten. Flei├čige Mitarbeiterinnen in der K├╝che sorgten immer wieder f├╝r gen├╝gend Nachschub. Das zweite Lied der Musikerinnen ÔÇ×Es gibt noch Hoffnung f├╝r diese WeltÔÇť f├╝hrte die Teilnehmerinnen schon gleich mitten ins Thema des Morgens. Denn die Zeiten, in denen sich die Welt gerade befindet, sehen alles andere als rosig aus. Ja, sie scheint regelrecht aus den Fugen zu geraten. Von ├╝berall str├Âmen Schreckensnachrichten von Kriegen, Umweltkatastrophen, Seuchen und Hungersn├Âten auf uns ein. Wo finden wir da noch Hoffnung? Gibt es die ├╝berhaupt bei so viel Leid und Ausweglosigkeit?

Susanne Buch, die geladene Referentin aus Heilbronn, holte die Frauen mit ihrem kurzweiligen Vortrag ab und zeigte Wege auf, an denen sie in st├╝rmischen und chaotischen Zeiten Halt und neue Hoffnung finden k├Ânnen. Jesus stand im Zentrum. Er best├Ątigt in der Bibel, dass wir in dieser Welt Angst haben. Aber er ermutigt uns auch, unseren Blick auf ihn zu richten und zuversichtlich sein zu k├Ânnen, da er das B├Âse und alle Schrecken l├Ąngst besiegt hat. Die studierte Betriebswirtschaftlerin war nicht immer Frauenreferentin. Durch Umwege wuchs sie mehr und mehr in diese Aufgabe hinein. Neben Frauenfr├╝hst├╝ckstreffen leitet sie inzwischen auch Frauenfreizeiten auf der Langensteinbacher H├Âhe und beim Christustreff.

14.11.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Patientenfahrten

Bestattungshilfe Wuscher

Catalent

Jubiläumsrabatt

Werben im EBERBACH-CHANNEL