WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 13. August 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Grüber folgt auf Nowatschka

(bro) (ku) Am vergangenen Freitag fanden unter besonderen Bedingungen die beiden Mitgliederversammlungen des Förder- und Hauptvereins des SV 1957 Zwingenberg statt.

Der erste Vorstand des Fördervereins, Karlheinz Klingele, begrüßte die Mitglieder und eröffnete die Generalversammlung des Fördervereins. Die Vorstandschaft des Fördervereins blickte auf ein wirtschaftlich gutes Jahr 2019 zurück. Entscheidend hierfür waren wieder einmal die Schlossfestspiele in Zwingenberg. Die Schlossfestspiele 2020 wurden aufgrund der aktuellen Corona-Situation abgesagt. Der Blick nach vorne sei positiv, und man gehe davon aus, dass die Spielzeit im Jahr 2021 wieder wie gewohnt stattfinden werde, so Bürgermeister Link.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren die Neuwahlen des ersten Vorstandes sowie die Neuwahl des Schriftführers. Die Entlastungen und Neuwahlen übernahm Bürgermeister Link. Beide Positionen wurden einstimmig entlastet, und man konnte die Neuwahlen angehen. Karlheinz Klingele (1. Vorstand) und Regina Hable (Schriftführerin) stellten sich zur Wiederwahl und wurden einstimmig gewählt.

Nach der Mitgliederversammlung des Fördervereins und einer kurzen Räumung der Halle, um alles wieder zu desinfizieren und zu reinigen, begann die Generalversammlung des Hauptvereins.

Der erste Vorstand, Karsten Uhrig, begrüßte alle anwesenden Mitglieder und dankte für das Kommen in dieser besonderen Zeit. Der Rückblick auf das Jahr 2019 war in allen Bereichen positiv, so konnte man sich im vergangenen Jahr über einen Zuwachs von 52 Mitglieder auf insgesamt 477 Mitglieder freuen. Der SV Zwingenberg konnte wieder verschiedene Veranstaltungen umsetzen. Neben dem jährlichen Faschingsfest konnte man auch wieder eine kurzweilige Kinderfaschingsparty ausrichten. Die Schlossfestspiele waren auch im Jahr 2019 wieder ein wesentlicher wirtschaftlicher Bestandteil des Vereins und wurden mit Hilfe von 300 Helfern erfolgreich durchgeführt. Durch die Absage der Schlossfestspiele 2020 sind die finanziellen Auswirkungen noch nicht genau ermittelbar. Aktuell arbeitet man an einem Konzept, das helfen soll, aus dieser besonderen Zeit so unbeschadet wie möglich herauszukommen. Weitere Veranstaltungen 2019 waren die Bewirtung zum Vatertag, die jährliche Schrottsammlung und die beiden sehr erfolgreichen Theaterabende, die auch im Jahr 2020 wieder stattfinden sollen.

Karsten Uhrig dankte im Namen der Vorstandschaft den Verantwortlichen und den Mitwirkenden für die gute Zusammenarbeit und das ehrenamtliche Engagement. Für die Platzpflege und die Arbeit rund ums Sportgelände durfte er sich bei Timo Uhrig und Christian Hiller bedanken. Des Weiteren bei Otto Kaufmann, der die Verkaufshütte neu gestrichen hat.

Zwei Projekte, die im Jahr 2019 angestoßen wurden, konnten vor Kurzem erfolgreich beendet werden. Dies war zum einen die Sanierung und Erneuerung des Kleinspielfeldes und zum anderen die Anschaffung eines Defibrillator am Sportgelände in Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung Mosbach.

Die Berichte der Abteilungsleiter wurden bereits im Vorfeld eingereicht und lagen allen Teilnehmern der Mitgliederversammlung in Schriftform vor, um die Versammlung so kurz wie möglich zu halten. Diese können im Internet (Link s. u.) nachgelesen werden.

In der Abteilung Herren-Fußball folgt Robin Weber auf Patrick Schleihauf als Abteilungsleiter, Schleihauf wird weiterhin als Stellvertreter fungieren. Beim Kinderturnen löste bereits zu Jahresanfang Caroline Brauch Silke Rieger ab. Die Abteilungsleitung bei den Fußballdamen übernahm bereits im letzten Sommer Alena Haberland. Alle anderen Abteilungsleiter wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Die fälligen Ehrungen wurden aufgrund der Corona-Krise ins Jahr 2021 verschoben. Uhrig bat um Verständnis für diese Maßnahme, da eine persönliche, angemessene Ehrung unter diesen Umständen nicht möglich sei.

Nach dem Bericht des Kassenwarts und dessen einstimmiger Entlastung übernahm Bürgermeister Norman Link die restlichen Entlastungen und Neuwahlen der Vorstandsmitglieder vor. Die Entlastung erfolgte auch hier bei allen einstimmig.

Im Hauptverein standen folgende Neuwahlen an: Zur Wahl standen die Ämter des zweiten Vorstandes, des Schriftführers und des Kassenwartes. Aufgrund von beruflichen und privaten Gründen stand Erik Nowatschka nicht mehr als zweiter Vorstand zur Verfügung. Zur Wahl stellte sich Klaus Grüber, der auch einstimmig in das Amt des zweiten Vorstandes gewählt wurde. Die aktuelle Schriftführerin Silke Rieger stellte sich, wie auch der aktuelle Kassier Torsten Weckbach, nochmals zur Wahl, und beide wurden auch einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Zum Abschluss gab Bürgermeister Norman Link noch einen Ausblick auf das weitere Jahr 2020 und anstehende Maßnahmen, die sowohl den Ort als auch den Sportverein in Zwingenberg betreffen. Aufgrund der Corona-Krise mussten viele Projekte hintenanstehen und werden erst mit Verzögerung angegangen. Eine wichtige Information für die Mitglieder des SV Zwingenberg war, dass die Gemeinde weiter an der Optimierung der Mehrzweckhalle sowie an dem Umfeld des Sportgeländes arbeitet, um beides weiterhin attraktiv bzw. noch attraktiver zu gestalten.

Infos im Internet:
www.sv-zwingenberg.de


30.06.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Rechtsanwälte Dexheimer

Stellenangebot Eberbach