WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
27.02.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Tobias Balthesen wird Europameister mit dem Team

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum unmittelbaren Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

V. l.: Sebastian Hönig, Tobias Balthesen, Thomas Kotissek und Michael Lang (M40). (Foto: Steffi Jeske-Lang)

(bro) (td) Tobias Balthesen von den Leichtathleten des TV Eberbach ist im Halbmarathon mit dem deutschen Nationalteam Europameister geworden. In seiner Altersklasse der M45 setzte er sich zusammen mit Thomas Kotissek (LG Allgäu) und Sebastian Hönig (Ausdauersportteam Süßen) in 3h 42:16 gegen Italien (Silber) und Frankreich (Bronze) durch. Der Halbmarathon im italienischen Pescara war der Abschluss der Senioren-Europameisterschaften der Leichtathleten.

Eine Reise, die Balthesen mit gemischten Gefühlen antrat. Zum einen freute er sich, mit dem Team zu starten, auf der anderen Seite war der Zeitpunkt des Rennens zu früh. Balthesens Achillessehne verhinderte im Sommer zwei Monate das Lauftraining und in den letzten Wochen war nur ein sehr eingeschränktes Training möglich.

„Ich war mir noch nicht einmal sicher, ob ich das Rennen bis zum Ende laufen kann. Man verliert bei einer Verletzung immer auch das Vertrauen in den eigenen Körper“, so Balthesen. Aber er konnte das Rennen mit einer Zeit von 1:18:52 h für die 21,1 Kilometer lange Strecke beenden. Mit einer Zeit, die mehr als sieben Minuten über seiner persönlichen Bestzeit lag, war Balthesen aber nicht zufrieden. „Es wartet in den Wintermonaten viel Arbeit, wenn ich im Frühjahr wieder in Bestform sein will.“

Die notwendige Motivation holte er sich nicht zuletzt von seinen beiden Mitstreitern im deutschen Nationalteam. Sie waren in bestechender Form. Thomas Kotissek gewann neben dem Mannschaftsgold mit seiner Zeit von 1:10:32 auch Gold im Einzel. Sebastian Hönig machte den deutschen Doppelsieg nach 1:11:01 perfekt.

10.10.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Catalent

Stadtwerke